Inside CityTourCard München

Travel guides, How-tos & Experience Reports
5 Fragen an: BRB (Bayerische Regiobahn)

5 Fragen an: BRB (Bayerische Regiobahn)

Wir fragen, unsere Partner antworten. Heute mit einem unserer Mobilitätspartner, der Bayerischen Regiobahn BRB.

Als größter privater Mobilitätsanbieter in Deutschland bringt Transdev jedes Jahr rund 160 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.

Beschreiben Sie die BRB in einem Satz:

Wir sind und machen mobil im Herzen Bayerns.

Welches Highlight wird es 2021 bei der BRB geben?

Wir haben unseren Takt im Oberland im vergangenen Sommer deutlich ausgeweitet und haben dort brandneue Züge im Einsatz. Ab Dezember werden wir unser Netz Richtung Berchtesgaden erweitern.

Welche besondere Geschichte der BRB wurde bisher noch nie erzählt, sollte aber gehört werden?

In unserem Blog auf der Website haben wir immer wieder Geschichten, die hierfür geeignet wären, derzeit zum Beispiel diese. Es geht um die Schauspielerin, die unsere Stationsansagen macht.

Was sollte man außer der Fahrt mit der BRB unbedingt noch in München erlebt haben?

Viktualienmarkt und Luxusmeile Maximilianstraße
Valentin-Karlstadt-Musäum und Deutsches Museum
Schloss Nymphenburg und Olympiastadion
Glockenspiel auf dem Marienplatz und Surfen an der Eisbachwelle
Englischer Garten und Verkehrszentrum München (natürlich mit Zügen)
Knödelkochkurs im Wirtshaus in der Au und Dinner in the Dark

Typisch münchnerisch ist:

…der Gegensatz:
FC Bayern und 1860 München
Laptop und Lederhose (gegendert Dirndl und Digitalisierung)
Wiesn und Sicherheitskonferenz
Alpenpanorama in der Ferne und Biergartenidylle an jeder Ecke
Baby Schimmerlos und Karl Valentin

Die nördlichste Stadt Italiens wurde schon von der New York Times als Top-Reiseziel empfohlen und ist nicht nur bei Asiaten auf Europatour äußerst beliebt.
„Der Münchner“ – ein Idyll zum Anfassen und es gibt ihn noch, so oder so:

Der eine sitzt gemütlich im Biergarten unter Kastanienbäumen, ein Weißbier in der einen Hand, die Leine seines Dackels in der anderen. Auf dem Kopf einen Trachtenhut mit Gamsbart. Der andere fährt mit seiner Edelkarosse in der Leopoldstraße auf und ab und beeindruckt die Reichen, vorzugsweise Damen, die in den Außenbereichen der Cafés in Dior und Gucci gekleidet sitzen. Und „die Münchnerin“? Von Kaiserin Sissi über Sophie Scholl bis zu Hannelore Elsner, jede Menge Frauenpower – Zuagroaste oder Einheimische. Gibt´s sogar eine spezielle Führung (auch für Männer geeignet).


Wenn ihr weitere Partner-Interviews mit der CityTourCard München lesen möchtet, findet ihr hier weitere Informationen.

Featured Photo by BRB

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.